Das Plus für Mensch und Umwelt
13. März 2017
Fachanlass: Unterwegs in die 3. Dimension
Christoph Ammann

Dank neuer Technologien und Dienstleistungen nimmt die Verfügbarkeit von 3D-Daten ständig zu. Diese Daten verändern auch den Planungsprozess laufend. Es entstehen viele neue technische Verfahren zur Verbesserung der Planung. Am Fachanlass möchten wir Ihnen aufzeigen, welche neuen Möglichkeiten sich für die Planung einer Strassenbaustelle ergeben, wie man Lärmberechnungsmodelle verbessern kann und wie man BIM (Building Information Modelling) künftig auch direkt auf der Baustelle nutzen kann.

Die Fachtagung richtet sich an Behörden (Bund, Kantone und Gemeinden), Architektur- und Ingenieurbüros (Hoch- und Tiefbau), Bauunternehmungen, Umweltplaner, Bauherren und Interessenvertreter sowie an Interessierte aus den Bereichen: Umwelt, Architektur, Strassenbau, Planung. Auf dem Fachanlass erhalten Sie anhand von 3 konkreten Praxisbeispielen einen Einblick in die Möglichkeiten, die 3D-Technologien bereits heute für den Planungsprozesse bieten. Sie haben die Möglichkeit mit Experten aus verschiedensten Disziplinen zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen

13. März 2017
Lärmminderungspotenzial bei Temporeduktionen
Sebastian Egger

Immer häufiger wird die Einführung von Tempo 30 als Lärmschutzmassnahme in Erwägung gezogen. Erfahrungen aus Fallstudien zeigen stark streuende akustische Wirkungen solcher Temporeduktionen. Dafür verantwortlich sind hauptsächlich der hochkomplexe Übergangsbereich zwischen Roll- und Antriebsgeräuschen, sowie der wesentliche Einfluss des Fahrverhaltens. Da herkömmliche Emissionsmodelle nicht auf den niedrigen Geschwindigkeitsbereich zugeschnitten sind, war bisher keine zuverlässige Berechnung der Emissionen möglich. Deshalb wurde im Rahmen des nationalen Forschungsprojektes VSS 2012/214 durch Grolimund + Partner AG ein Modell entwickelt, welches die Schallemissionen des Strassenverkehrs im niedrigen Geschwindigkeitsbereich spezifisch abbildet und somit eine zuverlässige Berechnung des Lärmminderungspotential erlaubt. Mit unserem Know-how und unserem grossen Netzwerk können wir Sie als Experten rund um das Thema «Tempo 30» beraten und Sie bei der Planung von konkreten Massnahmen zur Lärmreduktion unterstützen. Ausgehend von Ihrer spezifischen Ausgangssituation, können wir die Lärmwirkung für eine gewünschte Temporeduktion akustisch modellieren und bewerten. Als Resultat erhalten Sie von uns ein Faktenblatt mit der Zusammenstellung der Ergebnisse zur Lärmwirkung Ihrer Zielsituation inklusive Stellungnahme.

Nähere Informationen zu unserer Dienstleistung erhalten Sie hier.

webcontact-blog.gundp@itds.ch